Crimer

Goldene Nägel streifen durch das Haar, Lichtblitze durchströmen

das düstere Dancing und eine gewaltige Menge an romantischer

Dringlichkeit tropft von der tiefen Decke. CRIMER tanzt derweil

auf dem Parkett und zerrt uns alle in sein neues Zeitalter aus

Sounds der Vergangenheit. An vorderster Front seine unvergesslich reinigende Stimme, umschlungen von pompösen Synthesizern

und getrieben durch elektrisierende Drumcomputer. Stets durstig

nach Ekstase greifen seine Lieder nach hymnischen Weiten,

getaucht im rebellischen Nebel der Nacht. Pop-Musik die keinerlei

Angst hat vor Kitsch. Gemacht für gestern, heute und eine

kleine Ewigkeit.